Eine “D’Anna” für Sr.Birgit!

MMS-Schwester erhält Holzstatue

Überraschung geglückt: "Ich freue mich riesig", sagte MMS-Schwester Birgit Weiler, als sie die Anna-Dengel-Statue in Händen hielt. Die "Freunde Anna Dengel" hatten Sr. Birgit, die im Juli bei der weltkirche.tagung 2019 auf Schloss Puchberg in Oberösterreich weilte, eigens die kleine hölzerne Statue "ihrer" Ordensgründerin als Geschenk überreicht.

Die geborene Duisburgerin - Jahrgang 1958 - trat 1978 in die Ordensgemeinschaft der Missionsärztlichen Schwestern ein. Die studierte Theologin lehrt seit 1995 als Professorin für Fundamentaltheologie an der Universität Antonio Ruiz de Montoya in Peru. Aktuell ist sie u.a. Koordinatorin eines Forschungsprojektes zur interkulturellen zweisprachigen Schulbildung bei den beiden indigenen Völkern Awajún und Wampis im Amazonasgebiet Perus. In ihrem Vortrag bei der Tagung zum Thema "Neue Wege für eine Spiritualität ganzheitlicher Ökologie - Die Weisheit indigener Völker als wegweisender Impuls" nahm sie Bezug auf die beiden Amazonas-Völker.

"Die Erinnerung an Anna Dengel gibt mir immer wieder neue Impulse", so Sr. Birgit. Sie möchte die "D'Anna" auch mit nach Peru nehmen.